Eingabegeräte
deenfr

Im Praxischeck möchten wir zum einen die klangliche Komponente bewerten aber auch auf den Tragekomfort eingehen. Da wir keine professionellen Messgeräte für einen Soundcheck besitzen wird an dieser Stelle ein subjektiver Eindruck der Klangqualität wiedergegeben. Um die Kopfhörer mit entsprechend hochwertigen Signalen zu befeuern verwenden wir für den Hörtest am PC eine dedizierte Soundkarte. Eine Creative Sound Blaster Z dient dabei für die Signalverarbeitung. Für den Test werden im Treiber sämtliche Einstellungen zur Klangverbesserung deaktiviert, um die reine Leistung des Kopfhörers besser beurteilen zu können. Bei Kopfhörern mit eigener Soundlösung wird natürlich der Sound dieser bewertet.


Klangcharakteristik

Soundtechnisch liefert das Headset von Tesoro eine solide Vorstellung ab. Das Positive gleich vornweg, das Olivant Pro besitzt nicht die für Gaming-Headsets typische Badewannenabstimmung. Der Tieftonbereich ist steht präsent, nimmt allerdings nie überhand. Höhen werden sauber aufgelöst, ohne dabei zu Übersteuern. Leider liegt der Fokus beim Olivant Pro zu sehr aus dem Mitteltonbereich, wodurch das Headset einiges an Dynamik einbüßt. Die lässt sich allerdings durch ein paar Einstellungen im Treiber kompensieren. Auch bei hohen Lautstärken bleibt das Olivant Pro pegelfest.

Beim Zocken bietet das Tesoro Olivant Pro eine gute räumliche Darstellung und erlaubt eine problemlose Ortung der Gegner. Schritte und Schussgeräusche sind klar zu positionieren, hier zeigt sich vor allem der Hochtonbereich von seiner guten Seite. Um das Headset am PC verwenden zu können muss man den beigelegten Adapter nutzen.

 
Sprachqualität

Die Sprachqualität des Mikrofons wurde im mehren Teamspeak- und Skype-Sessions ausführlich analysiert. Das verwendete Mikrofon liefert eine zufriedenstellende aber nicht überragende Qualität. Die Übertragung wirkt leider etwas dumpf.

 
Tragekomfort

Der flexible Kopfbügel passt sich problemlos an unterschiedliche Kopfgrößen an. Außerdem wird das relativ hohe Gewicht gut verteilt. Durch die weichen, dicken Ohrpolster sitzt das Tesoro Headset auch nach Stunden noch bequem ohne dabei unangenehm zu drücken

 


Kommentare
keine Kommentare
Anmelden um zu antworten