Lüfter
deenfr


Inzwischen bietet Bifenix fast 20 verschiedene 120-mm-Lüfter an, darunter diverse Farb- und Drehzahlvarianten sowie zwei unterschiedliche Rotorgeometrien - die Spectre und Spectre Pro. Eine schnelle Übersicht kann man sich hier im Preisvergleich verschaffen. Preislich sind die Lüfter zwischen 6€ und 12€ angesiedelt.

Sowohl die Spectre als auch die optisch verspielteren Spectre Pro verfügen über ein Hydrauliklager und neun Rotorblätter, wobei sich deren Form erheblich unterscheidet. Nennenswert sind die Streben auf der ausblasenden Seite der Spectre Pro, die laut Hersteller zur Fokussierung des Airflows dienen sollen und die sechseckigen Einkerbungen im Rahmen stellen zweifelsohne einen Blickfänger dar.

Die Verarbeitung der Lüfter ist makellos, wobei die Rotorblätter der Spectre Pro etwas filigran wirken, doch das ist kaum von praktischer Relevanz. Der Lieferumfang der Spectre umfasst nur die Schrauben, bei der LED-Version ist noch ein Kabel für die LEDs dabei und bei den Pro befinden sich zusätzlich Entkoppler im Lieferumfang.

Bei den LED-Varianten der Spectre und Spectre Pro stehen folgende drei Beleuchtungsmodi zur Auswahl:
  • LEDs sind ausgeschaltet (wenn nichts am LED-Anschluss angeschlossen wird)
  • LEDs werden mit der gleichen Spannung wie der Motor versorgt (der im Lieferumfang befindliche Kurzschlussbügel wird angeschlossen)
  • LEDs werden von einer eigenen Spannungsquelle versorgt. 
    Dabei wird das 2-Pin Kabel zum Beispiel an das Bitfenix Hydra Pro System (Link) angeschlossen.

Technische Daten des Bitfenix Spectre 120mm:

  • Abmessungen: 120 x 120 x 25 mm
  • Anschluss: 3-Pin
  • Drehzahl: 1000 U/min bei 12V
  • Schalldruck: 20 db(A)
  • Airflow: 74 m³/h
  • Lagerung: Hydrauliklager
  • Leistungsaufnahme: 1.2 Watt
  • Kabellänge: 50 cm
  • Besonderheiten: -
  • Lieferumfang: Schrauben
  • 9 Rotorblätter
  • MTBF: keine Angabe
 


Technische Daten des Bitfenix Spectre LED 120mm:

  • Abmessungen: 120 x 120 x 25 mm
  • Anschluss: 3-Pin
  • Drehzahl: 1000 U/min bei 12V
  • Schalldruck: 20 db(A)
  • Airflow: 74 m³/h
  • Lagerung: Hydrauliklager
  • Leistungsaufnahme: 1.9 Watt
  • Kabellänge: 50 cm
  • Besonderheiten: LEDs deaktivierbar und Leuchtstärke einstellbar (bei Bedarf extra Spannungsversorgung für die LEDs)
  • Lieferumfang: Schrauben, Kabel für die Spannungsversorung der LEDs, Kurzschlussbügel für LEDs
  • 9 Rotorblätter
  • MTBF: keine Angabe
 

Technische Daten des Bitfenix Spectre PWM 120mm:

  • Abmessungen: 120 x 120 x 25 mm
  • Anschluss: 4-Pin PWM
  • Drehzahl: 700 - 1800 U/min
  • Schalldruck: 23 db(A)
  • Airflow: 87 m³/h
  • Lagerung: Hydrauliklager
  • Leistungsaufnahme: 2.2 Watt
  • Kabellänge: 50 cm
  • Besonderheiten: -
  • Lieferumfang: Schrauben
  • 9 Rotorblätter
  • MTBF: keine Angabe



Technische Daten des Bitfenix Spectre Pro PWM 120mm:

  • Abmessungen: 120 x 120 x 25 mm
  • Anschluss: 4-Pin-PWM
  • Drehzahl: 500 - 1800 U/min
  • Schalldruck: 26 db(A)
  • Airflow: 120 m³/h
  • Lagerung: Hydrauliklager
  • Leistungsaufnahme: 3.6 Watt
  • Kabellänge: 50 cm
  • Besonderheiten: -
  • Lieferumfang: Schrauben, Entkoppelungsringe, Entkoppelungsstifte
  • 9 Rotorblätter
  • MTBF: keine Angabe


Kommentare
Re: Test: Bitfenix Spectre und Spectre Pro 120-mm-Lüfter -- Braineater
2013 Mär 02 03:50:30 PM
Schöner Test :)
Ich hab selber einen Haufen Spectre Lüfter verbaut und bin runtergeregelt sehr zufrieden. Allerdings hab ich bei den lagern genau das Gegenteil erlebt während ich einige normale Spectre...
Re: Test: Bitfenix Spectre und Spectre Pro 120-mm-Lüfter -- mapim
2013 Mär 02 04:11:40 PM
Schöner Test, das Fazit ist einleuchtend. Ich habe selber nur die zwei 23ger Lüfter die bei meinem Colossus Case von BitFenix dabei waren. Die machen einen super Job und machen bis auf Wind keinerlei Geräusche.
Re: Test: Bitfenix Spectre und Spectre Pro 120-mm-Lüfter -- dorndi
2013 Mär 02 04:50:11 PM
Der Test der 140er Bitfenix steht noch aus.
Dort schneidet der 140er Spectre Pro PWM bei der Geräuschcharakteristik am besten ab, die Spectre Pro mit 3-Pin dahinter und der Spectre PWM stellt in diesem Punkt das Schlusslicht dar.
Ist teilweise nicht leicht anhand eines Lüfters ein Fazit zu fällen, wenn der Hersteller mit einer merkbaren Serienschwankung zu kämpfen hat.

mfg dorndi
Re: Test: Bitfenix Spectre und Spectre Pro 120-mm-Lüfter -- oelkanne
2014 Jun 17 12:40:54 PM
Die Spectre sind gut geeignet um im Sandwich auf einem Radi zu laufen. Problem ist nur das es gut sein kann dass die kleinen Lagerschleifen bekommen und man den ganzen kruscht wieder auseinander bauen darf.
Anmelden um zu antworten