Eingabegeräte
deenfr

Verpackung und Lieferumfang

Die Corsair Ironclaw RGB kommt in auffälliger, schwarz-gelber Verpackung, die jedoch mit technischen Daten ein wenig geizt. Bis auf ein paar Eckdaten zu Gewicht, DPI und Onboard-Speicher erfahren wir nichts. Auch der Lieferumfang ist nicht erwähnenswert, da bis auf ein kurzen Guide keine Extras mitgeliefert werden. 

 

Technische Daten

Größe (L x B x H)

125 mm x 79 mm x 45 mm
Gewicht 109 g
Sensor 18000 DPI Optischer Pixart PMW3391 Sensor
Kabellänge 2m
Layout Asymmetrisch
Tasten 7
Besonderheiten •    on-the-fly DPI Anpassung
•    RGB Beleuchtung
•    Profil-Speicher

 

Die ganz in schwarz gehaltene Maus kommt auf Maße von ca. 79x45x125mm (BxHxT) und richtet sich, bedingt durch recht hohe Bauhöhe, zwar prinzipiell eher an Hände von mittlerer bis größerer Größe, kommt durch ihr gutes Tastenlayout aber auch kleineren Händen zumindest entgegen. Die asymmetrische, nach rechts abflachende Form macht die Ironclaw RGB zu einer reinen Rechtshändermaus.

Als Material kommt ausschließlich Kunststoff zum Einsatz, mit drei verschiedenen Oberflächen. Softtouch sorgt bei der Hauptauflagefläche und den Haupttasten für ein sanftes Gefühl und die Seiten sowie das Mausrad sind aus grob strukturiertem Gummi, das für ordentlich Grip sorgt. Die Sondertasten und der restliche Korpus sind aus glatten Hartplastik. Das Gewicht liegt bei 109 Gramm.

Beim Design hält Corsair sich durchaus zurück. Der Spalt zwischen den Haupttasten verleiht der Ironclaw RGB zwar ein passend zum Namen leicht aggressiven Look, übertreiben tut man es jedoch bei dem Design und auch in Sachen RGB-Beleuchtung nicht. Stattdessen setzt man Letztere recht dezent und geschmackvoll ein. So bietet die Ironclaw RGB zwei RGB Zonen, eine im Scrollrad und eine am Rücken in Form des Herstellerlogos, die unabhängig voneinander konfiguriert werden können - natürlich mittels der mächtigen iCUE Software. Ergänzt werden die dekorativen LED-Zonen durch einen praktischen 3-Stufige DPI Indikator, der anzeigt welche von 3 möglichen DPI Stufen aktiv ist. Auch die Farbe des Indikators lässt sich nach Bedarf verändern.

Apropos DPI: In der Ironclaw RGB arbeitet ein optischer Pixart PMW3391 Sensor mit LED Beleuchtung und irrwitzigen 18.000 DPI, was den Sensor in der Theorie zum derzeitigen Flaggschiff macht.

Bei den Switches setzt man wie so oft auf Taster der Marke Omron (Lebensdauer 50Mio Auslösungen), die das vertraute, präzise Klickgefühl liefern. Neben den beiden Haupttasten bietet die Ironclaw RGB nur das nötigste an Sondertasten, ist also nicht überladen. Da wären ein deutlich gerastertes Mausrad mit knackigen Druckpunkt, zwei Seiten- und zwei Sondertasten auf der Oberseite. Ab Werk dienen diese der Profil- und DPI-Umschaltung. Qualitativ stehen sie den Haupttasten in nichts nach und bieten alle einen sicheren, präzisen Druckpunkt. Wackelnde oder labile Taster sind bei unserem Sample nicht zu beklagen, im Gegenteil: Alles ist fest und wie aus einem Guss und zeugt von einem sehr hochwertigen Produkt.

Auch die Unterseite ist durchgestylt. Der Sensor sitzt recht mittig, leicht nach vorne versetzt. Vier Teflonfüße mittlerer Größe sorgen für das Gleitvermögen. Die Unterseite ist komplett frei von Aufklebern, so dass keine Schmutzansammlung befürchtet werden muss, die vor Allem im Bereich des Sensors zu Fehlfunktionen führen könnten. Das ca 2m lange, mittig angebracht, Kabel ist durchgehend gesleevt.


Kommentare
keine Kommentare
Anmelden um zu antworten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok