Eingabegeräte
deenfr

Reviews - Eingabegeräte

Test: Mionix Naos 5000Nach dem wir die Mionix Naos 3200 erst vor kurzem getestet haben, lag es natürlich in unserem Interesse den großen Bruder, die Naos 5000 genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Naos 5000 setzt dabei auf einen Laser und keinen optischen Sensor, aber auch andere Features unterscheiden die zwei baugleichen Mäuse voneinander.

Immer mehr Hersteller bieten Gaming-Peripherie,aber echte E-Sport-Hardware nur wenige.Ein Hersteller welcher nicht gerade unbekannt ist, in dem Fall Thermaltake, hat nun ein Subbrand gegründet welches genau auf die Bedürfnisse der Spieler eingeht. In unserem ersten Test, behandeln wir die Ttesports Challenger Tastatur, wie es Ihr dabei ergeht, lest Ihr auf den folgenden Seiten.

altHeute haben wir wieder eine neue Gamer Mouse im Test. Dieses mal dreht es sich um die Mionix Naos 3200. Sie ist der kleine Bruder der sehr erfolgreichen Naos 5000 welche in Summe gleich wie die kleinere 3200 ist, jedoch auf einen 5000 Dpi starken Laser-Sensor setzt. Ob sich die kleine Mionix behaupten kann, könnt Ihr in unserem Test erfahren. 

altMionix eine kleine High-End Schmiede aus Schweden, präsentiert mit dem Propus Ihr erstes Mousepad mit einem harten Untergrund. Propus ein Name, der wie bei Mionix üblich, aus der Astronomie entstammmt, steht für einen Riesenstern der ordentlich leuchtet. Ob das Propus bei unserem Test auch erstrahlt könnt Ihr auf den folgenden Seiten lesen. 

 

altVorwort :

Mittlerweile liest man bald täglich von neuen Herstellern die Spielerequipment produzieren. Die wenigsten der "Neuen" schaffen es jedoch nicht und tauchen schneller unter als sie aufgetaucht sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok