Gehäuse
deenfr

Reviews - Gehäuse

 

Das Pure Base 500 ist das neue Einsteigermodell der günstigen Pure Base Serie von be quiet!. Statt auffälligem Design und RGB gibt es viel Platz, Modularität und Dämmung an mehreren Seiten. Neu ist der nun offene Deckel, der mit dem Topcover sowohl Silent- als auch Airflowqualitäten beweisen soll. Wir haben uns das Pure Base 500 angesehen und geben zudem Tipps zum optimalen Lüftersetup.

Corsairs neues iCUE 220T RGB Airflow ist ein äußerst kompaktes RGB-Case mit Fokus auf maximalen Airflow. Die perforierte Stahlfront sorgt nicht nur für eine gute Belüftung, sondern liefert auch eine grandiose Optik und wird von drei RGB-Lüftern samt neuem Lighting Node Core und iCue perfekt in Szene gesetzt. Wir sind gespannt, wie sich das kleine Case in der Praxis schlägt.

Fractal Design war bisher eher für optisch zurückhaltende Gehäuse bekannt. Nun verpasst der Hersteller dem Define S2 nicht nur eine aufwändige RGB-Beleuchtung, sondern sorgt mit vier Glasseiten für vollen Durchblick. Das Define S2 Vision RGB geht voll mit dem aktuellen Trend, hält aber den funktionalen Stärken des S2 fest. Unser Test zeigt, warum das S2 Vision RGB derzeit eines der besten RGB-Gehäuse auf dem Markt ist.

Corsair vergrößert mit dem Crystal 680X das 280X zu einem vollwertigen E-ATX Zweikammergehäuse und beerbt damit das beliebte Carbide 540/740. Drei LL120 RGB Lüfter inklusive Lighting Node sorgen für eine zeitgemäße Optik. Anders als beim O11 Dynamic, werden auch große Towerkühler unterstützt, das Thema Wasserkühlung gestaltet sich aber etwas komplizierter.

Fractal Designs Airflow-Wunder Meshify war bisher nur im kompakten, platzsparenden Format erhältlich. Mit dem Meshify S2 bekommt das große und bewährte Chassis der Define R6/S2-Gehäuse nun endlich die effiziente Meshify-Front und bildet damit die perfekte Basis für moderne Systeme! Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich einen prüfenden Blick auf die neuen Prisma AL-14 RGB-Lüfter geworfen.

Zwei RGB-Lüfter, Echtglas, Fernbedienung für nur 50€. Geht das? Laut Kolink schon, denn all das und noch mehr bringt das Inspire K1. Allerdings geht das nicht ohne Kompromisse, wie wir auf den nachfolgenden Seiten klären werden.

Die Carbide Serie bekommt mit dem 678C ein neues Flaggschiff, das in Sachen Ausstattung, aber auch beim Preis die Messlatte der Carbide-Gehäuse ein ganzes Stück höher legt. Der Fokus liegt dabei dabei klar beim Thema Silent. Wir haben uns pünktlich zum Release das neue Carbide Top-Modell angesehen und ausführlich getestet.

Silent Cases gibt es mittlerweile reichlich auf dem Markt und es ist schwer sich in diesem Bereich noch abzuheben. Enermax hat mit dem Equilence seine Version eines Leisetreters herausgebracht, welcher mit 80€ im moderaten Preissegment angesiedelt ist. Wir haben getestet, ob das Equilence zu den bekannten Größen konkurrenzfähig ist oder in der Masse untergeht.

Mit dem Dark Base 900 Rev 2 und dem Silent Base 801 haben wir bereits zwei aktualisierte Neuauflagen im Testparcours gehabt. Das Silent Base 601 macht das Trio komplett und bringt auch das kleinste Silent Base Modell auf den aktuellen Stand. Mit Erfolg?

4 Jahre ist be quiet!‘s Einstieg in den Gehäusemarkt nun her und mit dem Silent Base 801 bekommt das Erstlingswerk von be quiet! einen direkten Nachfolger. Wir haben geschaut, ob sich die Silent Base Reihe wirklich weiterentwickelt hat, oder ob es sich nur um einen lauwarmen Aufguss handelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok