Gehäuse
deenfr

 

Abschließend möchten wir nochmal den Test Revue passieren lassen, sowie auf die Vor- und Nachteile des Fractal Design ARC XL eingehen.

 

 

Negativ:

  • Keine Schnellspannvorrichtungen für Laufwerke und Festplatten
  • Lüfter laut
  • Anfällige Standbeine

 

Positiv:

  • Stabilität
  • Kabelmanagement
  • Hohe Modularität der HDD-Käfigmodule
  • Kühlleistung
  • Kühlerkompatibilität
  • Lüftersteuerung
  • Platz für viel Radiatorfläche
  • Leicht entfernbare Staubfilter an allen Lufteinlässen
  • Design

 

 

Mit dem Arc XL erweitert der schwedische Hersteller Fractal Design seine Arc Gehäuseserie sinnvoll. Das schlichte Design mit elegantem Charme wurde einwandfrei auf den Boliden übertragen, sodass sich sein Serienursprung nicht verleugnen lässt. Den Ansprüchen an einem Big-Tower ist der schwedische Gehäusehersteller größtenteils gerecht geworden. Hohe Stabilität, ein üppiges Platzangebot für High-End Hardware, bei der Wahl des CPU Kühlers wird man bei der Bauhöhe nicht eingeschränkt, ein ordentliches Kabelmanagement, leicht entfernbare Staubfilter an allen Lufteinlässen, hohe Aufnahmemöglichkeit an Lüftern und sogar ein großzügiges Platzangebot für Radiatoren wurden beherzigt. Out oft he Box sorgen drei leistungsfähige 140mm Lüfter für solide Kühlleistung, die über eine dreistufige Lüftersteuerung bequem am I/O Panel den Bedürfnissen des Anwenders angepasst werden können. Auch die hohe Flexibilität der HDD-Käfigmodule weiß sehr zu gefallen. Deren Schlitten warten mit einer zufriedenstellenden Entkopplung der Festplatten auf.


Niemand ist perfekt, so gibt es natürlich auch bei diesem Gehäuse etwas zu mäkeln. Die mitgelieferten Lüfter sind im 12V Betrieb sehr laut. Zwar lassen sich diese bequem durch die Lüftersteuerung regeln, dann muss man aber den Kompromiss einer schlechteren Kühlung für ein angenehmeres Betriebsgeräusch in Kauf nehmen. Das die Lüftersteuerung Standardgemäß nur drei Anschlüsse beherbergt ist durch den Einsatz von Y-Adaptern schnell zu lösen und angesichts des derzeitigen Straßenpreis von ca. 100,-€ für das Gehäuse auch gerne zu verschmerzen.

Von einer Investition zur Unterstützung fauler Bastler hat Fractal Design Abstand genommen, indem der Hersteller auf Schnellspannsysteme jeglicher Art verzichtet hat. Gespart wurde auch an den Standfüßen, welche einen nicht wertigen Eindruck hinterlassen. In der Praxis stellte sich heraus, dass die aus Kunststoff gefertigten Füße gerne mal abbrechen können, was bei uns einen faden Beigeschmack hinterließ.


In Summe schafft Fractal Design mit dem Arc XL ein konkurrenzfähiges Paket auf den Markt zu bringen, dass überwiegend überzeugen und schlussendlich nicht nur durch den Preis begeistern konnte. So können wir guten Gewissens dieses Produkt mit einem Gold-Award auszeichnen.

 

 

 

 

Gold Award 2013

 

 

Zum Schluss möchten wir uns bei Fractal Design für die Bereitstellung des Testsamples und dem damit entgegengebrachten Vertrauen bedanken.

 

 

Weiterführende Links:

Fractal Design ARC XL Herstellerlink

Fractal Design ARC XL Preisvergleich

Fractal Design ARC XL Bildgalerie


Kommentare
keine Kommentare
Anmelden um zu antworten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok