Gehäuse
deenfr

Reviews - Gehäuse

Das Dark Base Pro 900 ist das Flaggschiff aus be quiet!s Gehäuseportfolio. Im Mittelpunkt steht neben einer niedrigen Geräuschkulisse vor allem maximale Flexibilität und Individualisierung. Der Hersteller möchte damit die Ansprüche von Enthusiasten und High-End-Usern befriedigen. Grund genug, das wir das Gehäuse genauer unter die Lupe nehmen. Viel Spaß beim lesen!

Der dänische Hersteller Phanteks überraschte in der Vergangenheit immer wieder mit durchdachten und hochwertigen Gehäusen. Das Eclipse P400 ist ein Midi-Tower, der bei Phanteks im unteren Preissegment angesiedelt ist. Dennoch bietet man eine Stahlfront, RGB Beleuchtung und viel Platz. Wir haben uns das P400 für euch angesehen!

Unter dem Label CoolForce bringt Nanoxia das erste Gehäuse außerhalb der Depp Silence Reihe. Die CoolForce Gehäuse richten sich an Entusiasten und Wakü-User und möchten vor allem mit einer großen Anpassbarkeit überzeugen. Optisch hält sich Nanoxia dabei deutlich weniger zurück als bei den minimalistischen Deep Silence Gehäusen. Den Anfang der neue Serie macht das CoolForce 2, welches wir uns näher angeschaut haben. 


Bitfenix hat das Pandora Gehäuse von mATX auf ATX wachsen lassen. Dabei verlässt sich der Hersteller aber nicht auf eine simple Vergrößerung, sondern designt den Innenraum komplett neu und möchte zudem mit ein paar Gimmicks überzeugen. Wir haben überprüft, ob das Gehäuse dem göttlichen Namen gerecht wird oder ob wir die Büchse der Pandora vor uns haben.

IN WIN ist bekannt für ausgefallene Designs und hochwertigen Materialien. Mit einer Kombination aus Hartlgas und Aluminium möchte man nun mit dem IN WIN 805 überzeugen. Wie sich der edle Midi-Tower schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Aerocool fällt oft mit besonders ausgefallenen Gaminggehäusen auf. Mit dem Aero-800 aus der neuen Aero-Serie geht man es nun deutlich dezenter an und beschränkt sich auf das Wesentliche. Mit Erfolg? Dies erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Heute schauen wir uns das aktuellste Modell der Define Serie aus dem Hause Fractal Design an. Mit dem Define S hat der schwedische Hersteller sein Erfolgsmodell R5 zur Nutzung einer internen Wasserkühlung optimiert. Um welche Anpassungen es sich handelt und wie gut sich der Midi-Tower gegenüber der Konkurrenz behaupten kann, erfahrt Ihr auf den folgenden Seiten.

 

Für was braucht man ein Benchtable und wer soll die Zielgruppe einer solchen Komponente sein? Grundsätzlich ist ein solches Benchtable für all diejenigen interessant, die regelmäßig Komponenten ihres Computers tauschen wollen und das möglichst komfortabel und zeitsparend. Zielgruppe sind also Tester (Hardware sowie Wasserkühlung), Bencher und Overclocker. Die beiden getesteten Benchtables werden heute das WacoolT von Phobya und das Banchetto 101 von Microcool sein. 

In Win veröffentlichten in letzter Zeit einige Edelgehäuse. Heute werfen wir für euch einen genaueren Blick auf das In Win 901, welches auf ITX-Systeme zugeschnitten ist.


Mit dem SMA8 testen wir heute erstmals ein Gehäuse von Caselabs. Das amerikanische Unternehmen ist vor allen Dingen bei Wasserkühlungsfanatikern für seine durchdachten Konzepte und hervorragende Verarbeitungsqualität bekannt. Nachdem wir mit dem Little Devil V7 und V8, Phobya Black OWL sowie dem XSPC H1 und H2 bereits eine hochwertige Gehäuse speziell für Wasserkühlungen unter die Lupe nehmen durften, waren wir auf das Caselabs SMA8 besonders gespannt. Wie gut sich das Gehäuse von dem in Kalifornien ansäßigen Wasserkühlungsspezialisten geschlagen hat, lest Ihr auf den kommenden Seiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok