CPU Kühler
deenfr

Reviews - CPU Kühler

 

LEPA LV12-sliderDas 2010 gegründete Unternehmen LEPA TECHNOLOGY CORPORATION, setzte beim Markteintritt in die Computerbranche seinen Schwerpunkt auf Netzteile und Lüfter. 2012 stieg der Hersteller bereits im Gehäuse-Segment ein, dessen Portfolio mittlerweile über drei Miditower verfügt. Nun möchte der Hersteller außerdem im hart umkämpften Markt für CPU-Luftkühler Fuß fassen und präsentiert als Erstlingswerk den LEPA LV12. Der Singleturm-Kühler im Slim-Design ist für zwei 120mm-Lüfter ausgelegt. LEPA verspricht höchste Performance bei geringer Geräuschkulisse. Ob dem LV12 das mit vier Heatpipes und einem bis zu 2200 U/min starken Lüfter gelingt klären wir auf den nächsten Seiten.

Cryorig C1-sliderDas 2013 gegründete Jungunternehmen CRYORIG stellte sich ein Team von Entwicklern zusammen, die zuvor bei namhaften Herstellern wie Phanteks, Prolimatech und Thermalright schon hervorragende Projekte gemeistert haben. Mit dieser geballten Kompetenz schaffte es der Hersteller vor kurzem sein Erstlingswerk, den Doppelturmkühler „R1“, auf den Markt zu stellen. Nach dem hervorragenden Einstieg geht CRYORIG bereits in die 2. Runde und beglückt den Markt mit einem auf mini ITX Systeme zugeschnittenen Top Flow Kühler, der auf den Namen „C1“ hört. Sogar übertaktete Systeme sollen leise gekühlt werden können. Auf den folgenden Seiten fühlen wir dem vielversprechenden Low-Profile-Kühler auf den Zahn und prüfen wie gut er sich gegenüber der aktuellen Konkurrenz behaupten kann.

Noctua NH-D15-sliderNoctua erweitert seine Premium-Produktpalette um den NH-D15, welcher das neue Flaggschiff des Herstellers darstellt. Der Nachfolger des unzählig ausgezeichneten Erfolgsmodell NH-D14 soll nun in dessen Fußstapfen treten und verspricht gnadenlose Performance bei geringer Lautstärke. Im folgenden Test gehen wir genauer auf den Kühler ein und klären wie gut sich dieser gegen die aktuelle Konkurrenz behaupten kann.

BeQuiet Roundup-sliderAuf der diesjährigen CES in Las Vegas hat be quiet! drei neue beziehungsweise überarbeitete Kühler vorgestellt. Dabei handelt es sich um den Dark Rock Pro 3, den Dark Rock 3 sowie um den Shadow Rock Slim. Erster stellt sich mit einer abführbaren Verlustleistung von 250W TDP als neues Flaggschiff des Herstellers auf. Kürzlich erreichten gleich alle drei Modelle die Redaktion, um auf den Prüfstand gestellt zu werden. Im folgenden Roundup gehen wir genauer auf die Modelle ein und präsentieren euch wie gut sich die einzelnen Kühler in unserem Benchmarkparcours gegen die Konkurrenz behaupten konnten.

Thermalright-Silver-Arrow-IB-E-sliderDass die Forschungsabteilungen namhafter Kühlerhersteller intensiv an Optimierungen von Erfolgsmodellen arbeiten, durften wir in letzter Zeit schon öfter beobachten. Erst kürzlich veröffentlichte Thermalright mit dem HR-22 einen deutlich verbesserten Kühler aus seiner Premium-Produktpalette. Damit aber nicht genug, denn  jetzt, zwei Jahre nach Erscheinen des Silver Arrow SB-E wurden auch die Weiterentwicklung für diesen Kühler abgeschlossen. Dessen optimierte Version ist durch den Namenszusatz IB-E von den bisherigen Modellen unterscheidbar und findet bereits den Weg zu Testern sowie zum Vertrieb in zahlreiche Shops. Wie performant sich der Kühler im Verhältnis zur aktuellen Konkurrenz präsentiert und welche baulichen Veränderungen gemacht wurden, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten unseres Tests.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok