Kühler
deenfr
×

Diskussions-Bot Fehler

Passed variable is not an array or object

Zusammenfassend lässt sich schreiben dass die Top-Kühler alle sehr nahe zusammen liegen. Alle sind fähig ein sehr stromhungriges System adäquat zu kühlen. Ebenso bieten die Kühler ausreichend Durchflussleistung um auch mit etwas leistungsschwächeren Pumpen größere Kreisläufe zu betreiben. Am Ende entscheidet wohl, wie so oft, auch das Auge, welcher Kühler vom Anwender verbaut wird.

Wir haben uns dazu entschlossen unser Fazit in dem Fall von unten nach oben zu beginnen.

 

Ibercool Ice

Der Ibercool Ice aus Spanien wurde piekfein verarbeitet und dürfte für Leute interessant sein die eher Wert auf eine spezielle Optik anstelle von Leistung legen. Der Kühler war leider nicht in der Lage unseren auf 4.2 GHZ übertakteten Achtkerner zu kühlen. Die Vorteile des Ibercool Ice finden sich folglich in der Verarbeitung und dem Durchfluss. Leistungsfetischisten wird der Kühler allerdings nicht ansprechen. Zu einem Preis von ca. 35,95€ ist der Kühler zwar günstig zu haben, aber aus unserer Sicht keine Empfehlung Wert.

Herstellerlink

Swiftech Apogee XL

Swiftech zeigt mit dem Apogee XL erstmals einen Kühler mit einem völlig neuen Gesicht. Die Durchfluss sowie Leistungswerte sind als gut zu bezeichnen und auch die Verarbeitung geht in Ordnung. Der Kühler kann rein von der Haptik sowie Verarbeitung allerdings nicht mit seinen Vorgängern mithalten, was wir sehr schade finden. Preislich liegt der aus Amerika stammende Kühler mit ca. 56,99 € noch im Rahmen. Ein Goldaward verpasst der Kühler knapp, dafür gibt es aber einen wohlverdienten Silver-Award. 


Herstellerlink

Phobya UC2-LT und Alphacool NexXxos XP3 Light V2

Der Phobya UC2-LT und der Alphacool NexXxos XP3 Light V2 finden sich beim Test auf dem 5960X Achtkernprozessor auf den vorderen Plätzen. Beide Kühler wurden gut verarbeitet und fallen durch Ihre potente Leistung auf. Die Bodenplatte aus Nickel wertet die Kühler optisch auf und gibt Ihnen weitere Pluspunkte. Den Alphacool findet man zu einem Preis von ca. 48,99 € und den Phobya UC2-LT Nickel um 29,99 €. Beide Kühler sind für die gebotene Leistung günstig zu haben und bekommen dementsprechend neben den hardwaremAx Gold-Award. Der Phobya UC2-LT bekommt zusätzlich noch unseren Preis/Leistungsaward.

Alphacool nexXxos XP3 Light V2 und Phobya UC2-LT


Phobya UC2-LT


Herstellerlink: Phobya
Herstellerlink: Alphacool

 

EK WaterBlocks Supremacy Evo Elite

Mit dem Supremacy-Evo-Elite sind wir nun bei unserem letzten Teilnehmer angekommen. Der Vertreter aus dem Hause EKWaterblocks ist mit ca. 109,95€ der teuerste Kühler in diesem Test. Für den Preis bekommt der Kunde aber auch einiges geboten. Neben einer ansprechenden Kühlleistung gibt es auch noch eine Flüssigwärmeleitpaste dazu.

Ebenfalls finden sich der vernickelte Halterahmen im Paket, sowie eine vernickelte Halterung für AMD Prozessoren. Am Ende stellt sich die Frage muss es der Elite sein oder reicht nicht ein normaler Evo auch? Hier gehen wir davon aus das wieder das Auge und nicht der Geldbeutel am Ende das Rennen macht und verleihen dem Evo Elite unseren Enthusiast-Award.

Herstellerlink

 

Für Fragen zu diesem Test stehen wir euch gerne in unserem Forum zur Verfügung. 


Kommentare
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- JohnMainhard
2014 Dez 18 08:42:02 PM
Super. Auf den haben viele schon lange gewartet :bigok:


Gruß JM
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- Grinsemann
2014 Dez 18 08:47:16 PM
Ich hätte gedacht, die würden etwas weiter auseinander liegen.
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- Hardwaremax
2014 Dez 18 08:53:10 PM
Ne das tun sie nicht, selbst auf dem Prozzi wo Idle 133 Watt und Last ~450 Watt drüber laufen. Gewundert hat mich der Phobya, den Messing gibt es meine ich um 40,90 € und der Kryos. Das der...
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- Daniel N
2014 Dez 18 09:02:54 PM
Der Ibercool fällt etwas aus der Reihe, hätte auch gedacht, dass die Abstände beim Rest größer sind.
Da braucht man wohl mal wieder eine neue Technik/inspiration.
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- Grinsemann
2014 Dez 18 09:12:23 PM
Die derzeitigen Möglichkeiten scheinen schon recht ausgereizt zu sein. Ich wüsste nicht, von was man sich da noch inspirieren lassen kann im Bezug auf die Technik, dass da nen Kühler...
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- GamingArtsXo
2014 Dez 19 09:44:22 PM
Da is er ja, muss ich später unbedingt durchlesen ;)
Aktuell hab ich leider grad keine Zeit..
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- GamingArtsXo
2014 Dez 21 04:46:58 PM
Auf Seite sieben hat sich ein Fehler eingeschlichen:
Quote:
Die Aquaero5 aus dem Hause Aquacomputer in Berlin ist dazu bestens geschaffen
Den Satz musst du noch auf dein aktuelles System anpassen ;)

Insgesamt ein schöner Test, allerdings habe ich noch eine Frage:
Warum stellst du den Kryos nicht näher vor und warum ist er im Fazit nicht enthalten? Auch wenn seine Leistungen zugegebenermaßen eher schlecht sind...
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- Hardwaremax
2014 Dez 21 05:21:01 PM
Weil wir den Kryos schon mehrmals getestet haben. Es macht einfach keinen Sinn Kühler die schon bewertet wurden noch einmal zu testen. Wir haben versucht den Markt anhand des Tests abzudecken und...
Re: Test: Wasserkühler von Alphacool, EKWB, Ibercool, Phobya und Swiftech auf Intels i7 -- JohnMainhard
2014 Dez 21 07:21:45 PM
Kommt auch immer drauf an wie man montiert. Viele Kühler haben doch innen vorgegebenen Fluss durch Jetplates o.ä.. Wenn jetzt z.B. 90° verdreht aufsetzt können Temperaturen schon...
Anmelden um zu antworten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok